Neuer Bildsensor mit 8K-Qualitäten

Das Unternehmen CMOSIS, ein belgischer Hersteller von Bildsensoren, hat einen Kleinbildsensor mit der Bezeichnung CMV50000 vorgestellt, der über eine Auflösung von 48 Megapixel verfügt. Das Besondere aber ist: Der komplette CMOS-Sensor kann mit einer Geschwindigkeit von 30 Frames/Sekunde ausgelesen werden – die Voraussetzung für sehr hochaufgelöste Videoaufnahmen (8K-Video).

Entwickelt hat CMOSIS den neuen Bildsensor allerdings primär für Bildüberwachungssysteme beispielsweise in der Fertigungskontrolle. Dort soll er mit seiner hohen Auflösung und Bildwiederholrate die bisher gebräuchlichen CCD-Sensoren ersetzen. Ist der Sensor auch für den Einsatz in Foto- und Videokameras geeignet? Grundsätzlich spricht nichts dagegen und viel dafür – außer einem Preis von noch 3.450 Euro pro Sensor.

Aber der neue Sensor hat einige technologische Leckerbissen zu bieten wie die Möglichkeiten, die der elektronische „Global Shutter“ eröffnet: Dieser verhindert bei Videoaufnahmen den Rolling-Shutter-Effekt, der bei anderen CMOS-Sensoren entsteht, weil hier die Pixel Zeile für Zeile ausgelesen werden. Der CMV50000-Sensor liest hingegen alle Bildzellen gleichzeitig aus. Außerdem wäre es wohl möglich, die Belichtungszeit jeder einzelnen Sensorzelle separat zu steuern. Das würde ausfressende Lichter und zulaufende Schatten bereits bei der Aufnahme vermeiden.

http://www.cmosis.com/news/latest_news/industrys_first_global_shutter_48mpixel_cmos_ image_sensor_from_cmosis_supports_8k_image_resolution

0 Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
Bitte füllen Sie das Captcha aus.

* Diese Felder müssen ausgefüllt werden