Photoindustrie-Verband (PIV) erwartet sehr gutes Weihnachtsgeschäft 2016

Wie der Photoindustrie-Verband (PIV) mit Sitz in Frankfurt am Main berichtet, erwartet er ein sehr gutes Weihnachtsgeschäft 2016 für die gesamte Imagingbranche. „Die photokina hat mit der Fokussierung auf ihre Kernthemen Foto und Imaging, angefangen von der Aufnahme eines Bildes bis hin zur Ausgabe, Absatzimpulse für das Jahresendgeschäft gesetzt“, so Rainer Führes, Vorstandsvorsitzender des Photoindustrie-Verbandes. Dies spiegelt sich auch in der aktuellen Umfrage des HDE (Handelsverband Deutschland) wider, der 59.000 Verbraucher interviewte „Was die Deutschen am liebsten verschenken“. Danach verpasst Foto/Optik nur knapp die Top 10, wobei die Hitliste von Geschenkgutscheinen angeführt wird. Von diesen, da ist sich Rainer Führes sicher, wird auch die Imagingbranche profitieren. „Ein weiterer wichtiger Punkt, der ein sehr gutes Weihnachtsgeschäft 2016 erwarten lässt ist“, so Führes, „dass die durch das Erdbeben in Japan im Frühjahr 2016 ausgelösten Lieferengpässe im Bereich der Aufnahmegeräte größtenteils behoben sind und die Nachfrage von der Industrie wieder bedient werden kann. Zusätzlich wird das Weihnachtsgeschäft durch Sonderaktionen der Industrie belebt.“

Rein mengenmäßig betrachtet, führen Fotobücher sowie -kalender die Hitliste der gefragtesten Imaging Weihnachtsprodukte an. Sie sind persönlich und emotional aufgeladen. Sofortbildkameras erleben aktuell einen derartigen Boom, dass sie für das Weihnachtsfest zu den Geschenkeschlagern zählen. „Das Zusammenspiel von vielen Faktoren macht den neuerlichen Hype aus, der beim Aufnahmegerät anfängt und beim Druck von Unikaten aufhört“, so Rainer Führes. Auch wenn die Sofortbildfotografie generationsübergreifend alle anspricht, so sind es insbesondere junge Frauen, die diese Kameras auf dem Wunschzettel haben. Fast schon traditionell werden die Action Cams unter dem Weihnachtsbaum stark vertreten sein. Mit der Begeisterung für VR erwartet der Photoindustrie-Verband (PIV) im Weihnachtsgeschäft eine verstärkte Nachfrage nach 360 Grad Kameras, die durch das gestiegene Angebot an Modellen zusätzlich gefördert wird. Aufnahmefeatures wie beispielsweise 4K, Zeitraffervideos, MultiShot, WiFi etc. sorgen dafür, dass der Wunsch nach diesen Aufnahmegeräten, gerade als Geschenk zu Weihnachten, sehr stark ausgeprägt ist. „Aktuell stellen wir fest“, so Rainer Führes, „dass Konsumenten ihr in die Jahre gekommenes Aufnahme-Equipment gegen neue Kameramodelle austauschen. Im Bereich der höherwertigen Kameras ist die Nachfrage vor allem nach kompakten Systemkameras besonders stark ausgeprägt“, so Rainer Führes weiter. Für diese Kameras sprechen ihre Handlichkeit und die erwähnten Features, die das kreative fotografische Spiel in neuerliche Sphären führen.

Der Hype für Multicopter hält weiterhin an – ob die starke Nachfrage zu Weihnachten 2015 in diesem Jahr übertroffen wird, ist schwer vorhersehbar, aber sehr wahrscheinlich. Fotozubehör (Objektive, Stative, Taschen, Filter, Blitzgeräte etc.) wird erwartungsgemäß auch in 2016 wieder als Weihnachtsgeschenk beliebt sein, auch deshalb, weil man für jedes Budget was Passendes findet.