Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Rohstoffe: Photoindustrie-Verband lädt zur 27. PIV Tagung Technik und Umwelt

Vom 08. bis 09. März 2022 richtet der Photoindustrie-Verband (PIV) bereits zum 27. Mal seine jährliche Tagung Technik und Umwelt aus und informiert in Bonn über aktuelle Herausforderungen in der Umweltschutzgesetzgebung.

Frankfurt am Main, 09. Dezember 2021 – Neue gesetzliche Regelungen, weiterentwickelte Technologien, veränderte Kundenanforderungen: die mit Umweltthemen beauftragten Mitarbeiter in Unternehmen stehen täglich vor einer großen Herausforderung, denn Sie müssen den Überblick über sämtliche gesetzliche Neuerungen haben und diese im Unternehmen auch rechtskonform umsetzen können. Und die Komplexität auf Bundes- und europäischer Ebene nimmt stetig zu!

Der PIV hat zu seiner Fachtagung am 08. und 09. März 2022 in Bonn erneut Experten aus unterschiedlichen Fachrichtungen eingeladen, die über Rechtsänderungen informieren, praxisnahe Lösungsansätze für Unternehmen aufzeigen und sich den Fragen der Anwesenden in den Diskussionsrunden stellen. Die zweitägige Tagung garantiert den Teilnehmern einen klaren, substanziellen Wissensvorsprung in allen technik- und umweltrelevanten Fragestellungen zu den Themen Elektrogeräte, Chemikalien, Verpackung, Batterien und Recycling.

Renommierte Experten zu Gast
Der erste Veranstaltungstag widmet sich dem Themenschwerpunkt „Nachhaltigkeit“: Christian Eckert, Leiter der Abteilung Umweltschutzpolitik, beim Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) informiert in seinem Beitrag über Chancen und Herausforderungen des EU-Aktionsplans Kreislaufwirtschaft aus Sicht der Elektroindustrie. Über das Thema Ressourceneffizienz in der Ökodesign-Richtlinie der Europäischen Union berichtet Frank Steinmüller vom Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE). Warum immer mehr Unternehmen Nachhaltigkeitsberichte nutzen, um über ihre ökologischen und sozialen Leistungen zu informieren, weiß Katrin Schneikert vom Nachhaltigkeitsberater NovaLoop. Die erfolgreiche Implementation von Nachhaltigkeitsthemen in Unternehmen steht im Mittelpunkt eines Vortrags von Henning Ohlsson, Geschäftsführer von Epson Deutschland.

Am zweiten Veranstaltungstag berichtet Nils Röpke, Geschäftsführer der Deutschen Recycling Service GmbH, über das neue Elektrogesetz 3. Dr. Bettina Sunderdiek von der Zentralen Stelle Verpackungsregister (ZSVR) gibt in ihrem Vortrag einen Überblick über die Neuerungen in der Novelle des Verpackungsgesetzes. Über aktuelle und zukünftige regulatorische Schwerpunkte aus Sicht der Bundesstelle für Chemikalien referiert Dr. Suzanne Wiandt, Gruppenleiterin “REACH Helpdesk, Chemikalienprüfung” bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA). Rechtsanwalt Carsten Schucht von der Produktkanzlei befasst sich in seinem Vortrag mit Chancen und Risiken von digitalen Gebrauchsanleitungen.

Jetzt anmelden und Wissensvorsprung sichern
Die Tagung Technik und Umwelt richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die für den Umweltschutz verantwortlich sind. Die Teilnahmegebühr für die zweitägige Informations-Veranstaltung beträgt für PIV Mitgliedsunternehmen 199,- Euro/Person zzgl. MwSt. (inkl. Tagungsunterlagen und Verpflegung, Übernachtungskosten sind nicht enthalten). Nehmen weitere Personen aus dem Mitgliedsunternehmen teil, ermäßigt sich die Teilnahmegebühr ab der zweiten Person auf 169,- Euro zzgl. MwSt. Für Nicht-Mitgliedsunternehmen beträgt die Teilnahmegebühr 399,- Euro/Person zzgl. MwSt.

Für Fragen zur Veranstaltung steht Herr Dr. Patrick Kohlas, Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. +49 69 25 56-14 06, E-Mail kohlas@piv-imaging.com zur Verfügung.

Das ausführliche Programm finden Sie hier


Pressekontakt
Dr. Patrick Kohlas
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
kohlas@piv-imaging.com
Tel. +49 69 25 56-14 06

Photoindustrie-Verband e.V.
Mainzer Landstraße 55
60329 Frankfurt am Main

Über den Photoindustrie-Verband (PIV):
Der Photoindustrie-Verband (PIV) mit Sitz in Frankfurt am Main ist die zentrale Interessenvertretung für Unternehmen, die mit ihren Produkten und Services im Markt für Foto, Video, Imaging und Bildkommunikation tätig sind. Der Verband steht ganzheitlich für das Thema „Bild“ und sieht sich als Impulsgeber für die Weiterentwicklung der gesamten Branche auf nationaler und internationaler Ebene.

Anmerkung: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.