Jeder Zweite will mit Virtual Reality shoppen

E-Commerce-Trend Virtual Reality
Dass Virtual Reality (VR) zu den aktuellen Mega-Themen gehört, ist nicht neu. Doch was bedeutet VR in der wirtschaftlichen Praxis? In einer Grundlagenstudie hat das Markt-forschungsinstitut Ipsos in Deutschland, Großbritannien und Frankreich die Relevanz von VR für Shopper untersucht. Demnach interessiert sich mehr als die Hälfte der Deutschen (52%) für VR-Erlebnisse beim Einkaufen. Besonders virtuelle Anproben wie das Aufsetzen von Brillen via Gesichtsscan (47 %) stehen hoch im Kurs der Einkaufswilligen. Eröffnet VR eine Chance für den stationären Handel? Diana Livadic, (Manager Ipsos Connect): „Die große Neugier des Konsumenten zu nutzen und ihn für sich zu gewinnen ist die Chance des Handels.“ Immerhin 56 Prozent der 18-35-Jährigen interessieren sich für virtuelle Anproben, jeder Zehnte (11 %) hat es schon ausprobiert. Für das komplette Eintauchen in die Virtual Reality beim Shoppen interessieren sich 29 Prozent der deutschen Millennials, doch haben erst 4 % dieser Gruppe das Einkaufen mit VR-Brillen ausprobiert.

Weitere Informationen über die Ergebnisse der Studie findet man hier:
http://www.ipsos.de/publikationen-und-presse/pressemitteilungen/2016/virtual-reality-shoppen